2. Mai 2016 Andrea Musiol, Geschäftsführerin KV-Lippe

Sozialversicherung als Spielball der Marktradikalen, ein Verstoß gegen Art. 20 des Grundgesetzes!

Friedrich Straetmanns

Friedrich Straetmanns

Der Sozialstaat ist ein hohes Gut und Staatsziel. Die derzeitige Politik auf diesem Feld ist für ArbeitnehmerInnen und RentnerInnen von Nachteil und führt erkennbar zu Altersarmut.

DIE LINKE. Lippe lädt zur öffentlichen Podiumsdiskussion am 17.05.2016 um 18.30 Uhr mit Friedrich Straetmanns in den

Gasthof "Zum Klüt"!

Sparen an der Rente bedeutet nicht Sparen von Steuermitteln! Die Sozialleistungen in Deutschland sind kommunizierende Röhren. Wer jetzt an der Rente spart, zahlt im Alter über die steuerfinanzierte Grundsicherung wieder drauf!

Es gibt aber eine realistisch finanzierbare Alternative zur jetzt herrschenden Politik. Darüber lohnt es sich intensiv nachzudenken und politisch zu streiten. Der Referent (seit mehr als 25 Jahren Richter am Sozialgericht) plädiert leidenschaftlich für eine Erneuerung und den Ausbau der sozialen Absicherung.

Sein Credo:

Mischen wir uns als BürgerInnen mehr ein und verlangen von der Politik ein klares Bekenntnis zum Sozialstaat und eine Anhebung des Rentenniveaus, denn das ist finanzierbar!

Wir laden ein zu Vortrag und anschließender Diskussion. Der Eintritt ist wie immer frei!